Haben Sie Fragen? Wir haben die Antworten

Erfahren Sie mehr über Lösungspartner-Spezialisierungen und -Bezeichnungen, alte Kompetenzen und wichtige Zeitpläne. Lesen Sie die häufig gestellten Fragen (FAQ) unten – oder laden Sie die vollständige Liste herunter.

FAQ

Wie vereinfacht Microsoft Partnerangebote?
Wir vereinfachen die Art und Weise, wie wir Partnern helfen, ihre Servicelösungsfähigkeiten und ihre bewährten Ansätze bei der Erfüllung der Kundenbedürfnisse zu differenzieren. Aus diesem Grund haben wir Lösungspartner-Spezialisierungen eingeführt, die in der Microsoft Cloud in sechs Lösungsbereichen verankert sind, die darauf ausgerichtet sind, wie Microsoft auf dem Markt agiert: Daten und KI (Azure), Infrastruktur (Azure), digitale und App-Innovationen (Azure), Geschäftsanwendungen, modernes Arbeiten und Sicherheit. Dieses neue Modell bietet zwei Qualifikationsstufen: Lösungspartner und Spezialist/Experte.
Wann wurden diese Änderungen vorgenommen?
Seit dem 30. September 2022 sind alte Kompetenzen und die dazugehörigen Abzeichen nicht mehr gültig. Wenn Sie jedoch bis zu diesem Datum über eine Kompetenz verfügten, behalten Sie Ihre Leistungen. Ab dem 3. Oktober 2022 können Partner Lösungspartner-Spezialisierungen erwerben.
Verliere ich durch diese Änderungen meine bestehenden Leistungen?
Nein. Im Rahmen dieser Änderungen streichen wir nicht die Leistungen, die Sie erhalten und die auf bereits erworbene Kompetenzen ausgerichtet sind. In Zukunft wird es neue Leistungen geben, abgestimmt auf die Lösungspartner-Spezialisierungen. Partner, die die neuen Spezialisierungen erwerben, können sich entscheiden, ob sie zu den neuen Leistungen wechseln oder ihre alten Leistungen behalten möchten.
Was ist eine Lösungspartner-Spezialisierung?

Eine Lösungspartner-Spezialisierung differenziert Partner mit breitgefächertem technischem Leistungsvermögen, einem Engagement für Qualifizierung und Training und einer nachgewiesenen Fähigkeit, erfolgreich Lösungen für Kunden in bestimmten Microsoft Cloud-Lösungsbereichen bereitzustellen.

Durch den Erhalt von Lösungspartner-Spezialisierungen heben Sie Ihr Unternehmen von der Konkurrenz ab, indem Sie Ihre Bandbreite an Fähigkeiten und Kenntnissen in Lösungsbereichen validieren, die darauf abgestimmt sind, wie Microsoft auf dem Markt agiert. Das ist nützlich für Sie, denn hier sehen wir eine hohe Kundennachfrage und hier besteht die Möglichkeit für Partner, zu skalieren, um die Kundenbedürfnisse zu erfüllen.

Die sechs Spezialisierungen lauten Lösungspartner für Daten und KI (Azure), digitale und App-Innovationen (Azure), Infrastruktur (Azure), Geschäftsanwendungen, modernes Arbeiten und Sicherheit.

Werden die Kompetenzen abgeschafft?
Ja. Am 30. September 2022 endete das Angebot für Partner, ihre Kompetenzen zu verlängern. Ab Oktober 2022 sind Kompetenzen nicht mehr gültig, was bedeutet, dass Abzeichen nicht mehr angezeigt werden und Kompetenzen von Microsoft nicht unterstützt werden. Partner behalten die Leistungen aus alten Kompetenzen bis zu ihrem nächsten Reprofilierungsdatum.
Was ist der Unterschied zwischen der Partnerpotenzial-Bewertung und der Partnerbeitragsindikator-Bewertung, die verwendet wird, um die Kompetenz für die Cloudgeschäftsanwendung zu erreichen?
Eine Partnerbeitragsindikator-Bewertung (PCI) umfasst sieben Schlüsselindikatoren, die verwendet werden, um Ihren Fortschritt bei der Erreichung oder Beibehaltung einer alten Kompetenz für die Cloudgeschäftsanwendung zu bewerten. Mit der Einführung von Lösungspartner-Spezialisierungen wird die PCI nicht mehr verwendet. Wir verwenden eine neue, ganzheitliche Messung – die Partnerpotenzial-Bewertung. Sie misst die Leistungs-, Qualifizierungs- und Kundenerfolgskategorien, die auf jeden Lösungsbereich abgestimmt sind.
Was ist die Partnerpotenzial-Bewertung und wie misst sie meinen Fortschritt auf dem Weg zu einer Lösungspartner-Spezialisierung?

Eine Lösungspartner-Spezialisierung verfügt über einen ganzheitlichen Messrahmen, die Partnerpotenzial-Bewertung, der Leistung, Qualifizierung und Kundenerfolg misst. Es geht also nicht nur darum, was Sie wissen, sondern auch, wie Sie dieses Wissen auf Ihren täglichen Kundenservice anwenden. Diese ganzheitliche Messung bietet Ihrem Unternehmen die Flexibilität, die es benötigt, um Ihr Wissen, Ihre Fähigkeiten und Ihre Erfahrung unter Beweis zu stellen.

Um eine Lösungspartner-Spezialisierung zu erhalten, müssen Sie mindestens 70 Punkte (mit Punkten in jeder Kategorie und Unterkategorie) von den 100 möglichen Punkten sammeln.

Detaillierte Anforderungen der Partnerpotenzial-Bewertung für jede Lösungspartner-Spezialisierung finden Sie in den Trainingsgalerien auf der Microsoft-Partner-Website:

Wo kann ich meine Punkte für eine Lösungspartner-Spezialisierung einsehen?

Administratoren können sich auf der Lösungspartnerseite im Partner Center anmelden, um zu erfahren, wie ihr Unternehmen auf dem Weg zu einer Lösungspartner-Spezialisierung voranschreitet.

Was ist, wenn ich nicht über die erforderlichen 70 Punkte verfüge, um eine Lösungspartner-Spezialisierung zu erhalten?

Wenn Ihr Unternehmen nicht über die 70 Punkte verfügt, die für eine Lösungspartner-Spezialisierung erforderlich sind, können Sie sich auf der Lösungspartnerseite im Partner Center anmelden, um zu erfahren, wie Sie Ihre Punktzahl in jeder der folgenden Kategorien verbessern können: Leistung, Qualifizierung und Kundenerfolg.

Warum bin ich nicht für eine Lösungspartner-Spezialisierung qualifiziert, obwohl ich 70 Punkte habe?

Mindestens 70 der maximal 100 möglichen Punkte sind erforderlich, um eine Lösungspartner-Spezialisierung zu erhalten. Partner müssen in allen Unterkategorien Punkte haben, um sich zu qualifizieren.

Können alle Partnertypen (z. B. (unabhängige) Softwarehersteller-Partner, Servicepartner, Lernpartner, Gerätepartner) eine Lösungspartner-Spezialisierung erhalten?

Lösungspartner-Spezialisierungen eignen sich in erster Linie für Partner, die Services anbieten, aber alle Partner sind herzlich eingeladen, am Programm für Lösungspartner-Spezialisierungen und unserem breiter gefächerten Partnerprogramm teilzunehmen, das zusätzliche Leistungen bietet.

Um beispielsweise (unabhängigen) Softwareherstellern dabei zu helfen, sich in einem überfüllten Markt abzuheben, entwickeln wir aktiv neue Wege, um Partner in Bereichen mit hoher Kundennachfrage nach Softwarelösungen hervorzuheben. Wir gehen davon aus, dass wir diese Partnerangebote im Jahr 2023 auf den Markt bringen werden.

Wir empfehlen allen Partnern – unabhängig davon, ob Sie Servicelösungen, Softwarelösungen oder Gerätelösungen entwickeln – sich über Lösungspartner-Spezialisierungen zu informieren und so festzustellen, ob sie die richtige Wahl für Ihr Unternehmen sind.

Ich bin ein (unabhängiger) Softwarehersteller. Wie hilft mir die Partnerschaft mit Microsoft?

Bei Microsoft erstellen wir Angebote, entwickeln Tools und Ressourcen für alle Partner. Unabhängig davon, ob Sie Services, Softwarelösungen oder Geräte entwickeln oder verkaufen, unsere partnerorientierte Geschäftsplattform öffnet die Tür zum Microsoft-Ökosystem mit den Möglichkeiten, Ihr Wachstum und Ihren Erfolg in der Microsoft Cloud zu fördern. Um jeden (unabhängigen) Softwarehersteller, der mit uns zusammenarbeiten möchte, besser unterstützen zu können, investieren wir in Programme, Ressourcen und Initiativen, die auf Sie zugeschnitten sind. Erfahren Sie mehr darüber, wie wir (unabhängige) Softwarehersteller-Partner heute unterstützen.

Ich bin ein indirekter Anbieter. Wie hilft die Partnerschaft mit Microsoft mir und den Wiederverkäufern, mit denen ich zusammenarbeite?

Microsoft bietet Support für alle Partner, einschließlich Ihrer Wiederverkäufer.

  • Wiederverkäufer können mit Microsoft zusammenarbeiten, um Spezialisierungen zu erhalten.
  • Wenn Sie ein Direktkundengeschäft für Ihre Services, Softwarelösungen oder Geräte betreiben, schaltet unsere partnerorientierte Geschäftsplattform das Microsoft-Ökosystem mit Ressourcen, Tools und Funktionen frei, um Ihren Erfolg in der Microsoft Cloud zu unterstützen.
  • Um Ihre Arbeit innerhalb Ihres SSA-Geschäftsmodells wie bei indirekten Anbietern besser zu erkennen und zu unterstützen, planen wir eine Spezialisierung, die die Fähigkeiten, Funktionen, Ressourcen und den Support anerkennt, die indirekte Anbieter den Wiederverkäufern auf Ihren Kanälen anbieten. Wir suchen auch nach Möglichkeiten, Ihnen die Punktzahlen Ihrer Wiederverkäufer zur Verfügung zu stellen, um einen besseren Support und das Wachstum Ihrer Wiederverkäufer zu ermöglichen.

Indirekte Anbieter und Wiederverkäufer sollten alle Materialien und Ressourcen in der Trainingsgalerie und im Partner Center prüfen, um mehr darüber zu erfahren, wie sie von einer Partnerschaft mit Microsoft profitieren können.

Warum sollte ich eine Lösungspartner-Spezialisierung erwerben?
Kunden möchten mit Partnern zusammenarbeiten, die über die richtigen Fähigkeiten, Kenntnisse und über nachgewiesene Erfahrung verfügen, um ihre Anforderungen zu erfüllen. Indem Sie eine Lösungspartner-Spezialisierung erhalten, zeigen Sie deutlich Ihr Engagement für Qualifizierung und Training und heben gleichzeitig die erfolgreichen Lösungen hervor, die Sie entwickeln und bereitstellen und die den Kundenerfolg vorantreiben. Sie demonstrieren auch die Bandbreite der Fähigkeiten Ihres Unternehmens in Lösungsbereichen, die darauf abgestimmt sind, wie Microsoft auf dem Markt agiert.
Wie viel kostet eine Lösungspartner-Spezialisierung?
Die jährliche Gebühr für den Kauf einer Lösungspartner-Spezialisierung beträgt 4,730 USD (oder den Gegenwert, lokale Gebühren variieren). Diese Gebühr orientiert sich an den Gebühren zum Erwerb der alten Gold-Kompetenzen. Für Partner, die zum 30. September 2022 über eine alte Kompetenz verfügten und beabsichtigen, eine Lösungspartner-Spezialisierung zu erwerben, dient das festgelegte Reprofilierungsdatum (wie auf der Mitgliedsseite im Partner Center aufgeführt) weiterhin als Fälligkeitsdatum für die jährliche erforderliche Leistungsgebühr. Wenn Sie sich beispielsweise für die Leistungen der Lösungspartner-Spezialisierung entscheiden, zahlen Sie eine jährliche Gebühr von 4.730 USD (oder den Gegenwert, lokale Gebühren variieren), die an die alte Gold-Kompetenzgebühr angepasst ist. Wenn Sie sich dafür entscheiden, die alten Leistungen zu behalten (Leistungen, die Sie auf Grundlage der alten Kompetenz erhalten haben, die Sie am 30. September 2022 innehatten), zahlen Sie eine Gebühr, die an Ihre alte Silber- oder Gold-Kompetenzgebühr angepasst ist (lokale Gebühren variieren). Sie können wählen, ob Sie eine Lösungspartner-Spezialisierung oder mehr erhalten möchten, wenn Ihr Unternehmen berechtigt ist. Sobald Sie eine Lösungspartner-Spezialisierung erhalten haben, können Sie weitere Lösungspartner-Spezialisierungen nach Erfüllung der Anforderungen ohne zusätzliche Gebühr erwerben.
Wie haben sich die erweiterten Spezialisierungen von Microsoft verändert und welche Vorteile sind mit den Spezialisierungen und Expertenprogrammen verbunden?

Erweiterte Spezialisierungen wurden ab dem 3. Oktober 2022 zu Spezialisierungen. Wenn Sie eine Lösungspartner-Spezialisierung erhalten, validieren und differenzieren Spezialisierungen Ihre fundierte technische Erfahrung und Ihr Fachwissen. Spezialisierungen zeigen, dass Sie in der Lage sind, projektbasierte Dienstleistungen für bestimmte technische Szenarien zu erbringen, die auf die Lösungsbereiche und die Markteinführung abgestimmt sind. Eine Spezialisierung stärkt Sie und hebt Sie in Bereichen mit hoher Kundennachfrage von der Konkurrenz ab. Wir führen auch neue Abzeichen ein, die Sie von Logo Builder herunterladen und in Ihrem Unternehmensprofil in der Microsoft AppSource-Partnergalerie anzeigen können, sowie Leistungen, einschließlich priorisierter Rankings auf dem Marketplace für Unternehmen, die Bewertung für aktive kooperative Verkaufsmöglichkeiten mit Microsoft-Außendienstanbietern und mehr. Um mehr darüber zu erfahren, wie Spezialisierungsleistungen Ihnen helfen können, Ihre Geschäftsziele zu erreichen, besuchen Sie bitte den Leistungsleitfaden auf der Microsoft-Partner-Website.


Wenn Sie am 3. Oktober 2022 eine aktive erweiterte Spezialisierung hatten, ging diese automatisch in eine Spezialisierung über. Alte Gold-Kompetenzen sind nicht mehr gültig, und Lösungspartner-Spezialisierungen werden zu Voraussetzungen für den Erwerb von Spezialisierungen.