A woman working with her laptop A woman working with her laptop

Spezialisierung „Microsoft Low Code Application Development“

Programmübersicht und Anforderungen

Programmübersicht

Der Markt für Low-Code-Anwendungsentwicklungstools wächst schnell. Mit der Microsoft-Plattform für die Entwicklung von Low-Code-Anwendungen, die Microsoft Power Apps und Microsoft Power Automate umfasst, können Partner Kund*innen bei der Entwicklung benutzungsdefinierter und flexibler Low-Code-Branchenlösungen, die vorhandene Systeme und Daten integrieren, unterstützen und so Innovation und Effizienz in ihren Unternehmen fördern.

Partner mit der Spezialisierung „Microsoft Low Code Application Development“ zeigen ein detailliertes Wissen, eine umfassende Erfahrung und nachgewiesene Erfolge bei der Unterstützung von Kund*innen bei der Einführung von Microsoft-Low-Code-Lösungen.

Partner, die eine Spezialisierung erwerben, erhalten eine Kennzeichnung, die sie in ihrem Unternehmensprofil für Kund*innen sichtbar anzeigen können, erhalten Zugang zu spezifischen Markteinführungsprogrammen und werden in Suchen von Kund*innen in Microsoft AppSource mit Priorität angezeigt.

Erfahren Sie mehr über Spezialisierungen.

Wie bewerbe ich mich?

Nur Administrator*innen des Microsoft-Partnerkontos einer Organisation können im Namen der Organisation einen Antrag auf die Spezialisierung „Modernize Endpoints“ einreichen. Als Administrator*in des Microsoft-Partner-Kontos Ihrer Organisation können Sie die Spezialisierung beantragen, indem Sie sich bei Ihrem Partner Center-Konto anmelden und zum Bereich „Spezialisierungen“ in Ihrem Dashboard navigieren.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Berechtigte Partner müssen die höchsten Standards für Service und Support erfüllen. Alle Anforderungen werden von Microsoft und/oder einem Drittanbieter entweder automatisch oder manuell überprüft und können sich noch ändern.

Details

Ihre Organisation muss über den aktiven Status „Solutions Partner for Digital & App Innovation (Azure)“ oder „Solutions Partner for Business Applications“ verfügen.

Details

Ihre Organisation muss Neubereitstellungen bei mindestens fünf verschiedenen Kund*innen nachweisen, wobei jeweils mindestens eine Anwendung in der Produktionsumgebung dieser Kund*innen bereitgestellt wurde. Die Produktionsanwendung des/der Kund*in muss innerhalb der letzten 12 Monate (TTM) folgende Kriterien erfüllen:

UND

Ihr Unternehmen muss in den vergangenen 12 Monaten (TTM) eine Zunahme der aktiven Nutzer*innen pro Monat (Monthly Active Users, MAU) erzielen, die mindestens 35 % Ihrer Kund*innenbasis entspricht. Um für die Wachstumsberechnung berechtigt zu sein, muss Ihre Kund*innenbasis zu Beginn des TTM-Zeitraums mindestens 50 MAU aufweisen. Die Zunahme der MAU berechnet sich wie folgt:

  • Unter Beachtung aller PAL-verknüpften Anwendungen in Ihrem Kund*innenstamm.
  • Auf Anwendungsebene sind nur kostenpflichtige Abonnements, die im Besitz des Kunden/der Kundin sind, berechtigt.

Ihr Partner Center-Konto muss mit einem Partner Admin Link (PAL) verknüpft sein, um diese Spezialisierung erwerben zu können. Sie müssen diese Verknüpfung für alle Bereitstellungen bei Kund*innen durchführen. PAL wird zur Berechnung aller Anforderungen verwendet, die obenstehend im Abschnitt „Leistungen“ aufgeführt sind.

Details

Ihr Unternehmen muss Personen präsentieren, die die folgenden Zertifizierungen erworben haben:


Mindestens fünf Personen in Ihrem Unternehmen müssen die oben genannten Zertifizierungen erwerben. Die Zertifizierungen können durch die gleichen oder andere Personen erworben werden.

*Prüfung MB-600: Microsoft Dynamics 365 + Power Platform Solution Architect wurde eingestellt, wird aber bis zum 30. Juni 2022 akzeptiert.

Details

Ihr Unternehmen muss mindestens ein Power Apps Consulting-Angebot (mit Power Apps als ausgewähltes Produkt) in Microsoft AppSource veröffentlichen.

Erhalten Sie weitere Informationen zur Veröffentlichung von Consulting-Angeboten.